top of page
  • AutorenbildFiisschenconcept

Boxspringbetten, schlafen wie auf Wolken



Was ist ein Boxspringbett?


Ein Boxspringbett hat einen Massivholzboden mit einer gefederten Plattform anstelle eines Lattenrostes. Die Federn biegen und komprimieren sich unter Belastung und sollen Federkernmatratzen komfortabler machen.



Ist ein Boxspringbett bequemer?


Boxspringbetten machen ein Bett nicht weicher, aber sie können die Energieübertragung in Federkernmatratzen verbessern und eine Matratze schaffen, die sich bequemer anfühlt.


Ein Boxspringbett verbessert lediglich die Energieübertragung; Matratzenfedern haben eine begrenzte Länge und Kompressionsklasse. Die Zugabe von Boxspringbetten erhöht dies und verbessert die Bewegungsisolierung, wodurch sich eine Matratze bequemer anfühlt.



Warum sind Boxspringbetten so hoch?


​​Aufgrund ihrer Konstruktion, bestehend aus Boxspring, Matratze und Topper, ergibt sich eine höhere Liegefläche als bei normalen Betten.

Diese erhöhte Position kommt Ihnen sowohl beim Aufstehen als auch beim Hinlegen immens zugute, da dies aus einer höheren Position einfacher und bequemer ist.

Das Aufstehen und Hinlegen kann sowohl für ältere Menschen als auch für Menschen, die zum Beispiel unter Rückenproblemen leiden, eine echte Qual sein. Indem Sie also die Betthöhe verwenden, um eine unnatürliche Position beim Ein- und Aussteigen zu vermeiden, schützen Sie Ihren eigenen Körper im Alltag, und zwar ganz automatisch.

Zudem hat so ein gefühlter „Matratzenturm“ einen gewissen Gemütlichkeitsfaktor, der schon beim Ansehen ein wohliges Gefühl verbreitet.



Eine Wohltat für die Wirbelsäule


Boxspringbetten haben idealerweise Taschenfederkernmatratzen. Dieser Matratzentyp und seine hervorragende Anpassbarkeit sind hervorragend geeignet, den Rücken zu schonen und die Wirbelsäule zu entlasten. Beim Schlafen sollte unbedingt auf den Schutz von Rücken und Wirbelsäule geachtet werden, um Beschwerden in diesen Körperbereichen vorzubeugen.

So viele Menschen leiden unter Rückenproblemen, ist das wirklich nötig? Nein, ist es nicht.

Die brillante Punktelastizität sowie die doppelte Unterfederung durch zwei Matratzen – in Verbindung mit der unverwüstlichen Stabilität der Betten sorgen dafür, dass ein solches Bett auch für Menschen mit schwereren Knochen perfekt geeignet ist.



Ist ein Boxspringbett hygienisch?


Eines der gewichtigsten Argumente für die Anschaffung eines Boxspringbettes ist der Hygienefaktor.

Menschen schwitzen in einer Nacht durchschnittlich einen halben Liter Flüssigkeit aus. Diese Flüssigkeit, wenn sie nicht vom Bett entfernt wird, führt zu muffigen Betten und stellt ein Hygieneproblem dar.

Allerdings ist das Boxspringbett konstruktionsbedingt dafür gemacht, Flüssigkeit bestmöglich abzutransportieren.

Dank Boxspringbett und Matratze, die (idealerweise) beide aus Taschenfederkernen bestehen, kann der entstehende Schweiß direkt abtransportiert werden und verdunstet automatisch an den Enden.

So haben Sie immer ein hygienisches Bett, in dem Sie sich ohne großen Aufwand rundum wohlfühlen.


Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Marken mit Boxspringbetten: Hästens, Tempur, Nill Spring und Eco-Life Beds.


Comentários


Webdesign by

© 2022 by FIISSCHENCONCEPT

Kontakt

1 Fuussekaul

L-9156 Heiderscheid

info@fiisschen.lu

Tel: +352 26 88 94 33

  • Instagram
  • Facebook
Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00 - 12:00

14:00 - 18:00

Sa

09:00 - 17:00

Newsletter

Vielen Dank

bottom of page